Home       Impressum       Kontakt
 

HSG Eschhofen/Steeden - TuS Nordenstadt       30 : 20

Starke Leistung gegen den Tabellenführer

Einen deutlichen und in dieser Höhe nicht zu erwartenden Heimsieg feierte die 1. Herrenmannschaft in ihrem bisher stärksten Saisonspiel gegen den Tabellenführer aus Nordenstadt. Vor dem Spiel wurden die Männer von Christian Weiner vor allem auf eine gut zu funktionierende Abwehrarbeit eingestellt, da dort am heutigen Tag das Spiel gewonnen werden musste. Und die Abwehr lieferte ab der 1. Minute, was man auch an der Anzahl der Gegentore sehr gut erkennen konnte. Aus dieser stabilen Abwehr konnten wir unser gewohnt starkes und schnelles Umschaltspiel vortragen und im Vergleich zur vergangenen Woche zeigte sich vor allem dieses deutlich verbessert. Die Tore, die nicht durch eine schnelle 1. und 2. Welle fielen, wurden in taktisch cleveren und nicht zu hektischen Angriffsspiel geworfen. Ein deutlich positiver Vorteil war, dass aus sämtlichen Positionen Druck auf die Abwehr ausgeübt wurde, was uns große Lücken gebracht hatte. So konnten sich die Kombinierten schnell über 5:2 auf 12:5 absetzen, mit 17:11 ging es schlussendlich in die Kabine.

Christian stellte seine Männer neu ein, erinnerte uns jedoch daran, nicht zu überheblich und unkonzentriert zu spielen, da letztendlich auch Nordenstadt die individuelle Klasse besitzt, um diesen Rückstand peu à peu aufzuholen. Seine Ansprache erschien deutlich, denn so, wie die 1. Halbzeit endete, so begann auf der zweite Durchgang. Ebenfalls wurde aus der stabilen Abwehr viele Würfe der großgewachsenen Rückraumspieler geblockt und durch schnelle Überlaufangriffe in einfache Tore umgemünzt. Bis zur 40. Minute hatten wir den Vorsprung auf 10 Tore ausgebaut und dem Gegner auch längst den Zahn gezogen. Der große Vorsprung wurde über die restliche Spielzeit clever verwaltet und somit sprang ein überaus verdienter 30:20 Erfolg heraus. Nun heißt es,  die gute Stimmung und Einstellung in die nächsten Spiele mitzunehmen, denn in der kommenden Woche reisen wir zu den heimstarken Kastelern.

Tore: M. Ax 6, Schaaf 6, Breuer 5, Kullmann 4, Höhler 4, Jung 3, J. Ax 2, Höhn 1

Kommentare



Name
Email
Kommentar




Nicht lesbar? Neu Laden.